Ihre Qualifikationen

Produkte, Dienstleistungen, Unternehmen, die im Buch „Stadtfein | Köln mit gutem Gewissen“ präsentiert und hinterfragt werden, erfüllen mindestens vier der unten aufgeführten Kriterien. Hersteller sowie Anbieter fühlen sich Gedanken wie „ökologisch und nachhaltig“ verbunden, optimieren ihre Angebote kontinuierlich:

artgerecht – bio/organic food – CO2-neutral/klimaneutral – fairtrade – nachhaltig – ökologisch – Ökostrom – Recycling – regional – saisonal – umweltfreundlich – Upcycling – vegan – vegetarisch – zertifiziert

Kurze, erklärende Hintergrundinfos zu den einzelnen Begriffen gibt es hier im Glossar.

Artgerecht

Produkte aus artgerechter Haltung. Anbieter sind gegen Massentierhaltung, eine artspezifische, an natürlichen Bedürfnissen orientierte Nutztierhaltung ist ausschlaggebend.

Bio/organic food

In Deutschland gibt es über 100 Ökolabels und Bio-Siegel – zu den bekanntesten gehören Naturland, GÄA e.V., Bioland, EU-Biosiegel, Deutsches Bio-Siegel, Demeter, Biopark.

CO2-neutral/klimaneutral

Klimaschutz ist für das Unternehmen selbstverständlich – es wird versucht alles zu vermeiden, was die Umwelt zusätzlich mit gefährlichen Treibhausgasen belastet.

Fairtrade

Bessere Preise für Kleinbauern, menschenwürdige Arbeitsbedingungen – das Fairtrade-Siegel kennzeichnet Produkte, bei deren Herstellung soziale, ökonomische sowie ökologische Kriterien eingehalten werden.

Nachhaltig

Unsere natürlichen Ressourcen sind beschränkt – der verantwortungsbewusste Umgang mit ihnen ist dem Unternehmen wichtig, um für heutige sowie künftige Generationen weltweit ein würdevolles Leben zu sichern.

Ökologisch

Bewusster Umgang mit der Natur – unser ökologischer Fußabdruck soll so klein wie möglich sein: Wir achten auf unseren täglichen Ressourcenverbrauch, möchten das System Erde so wenig wie möglich belasten.

Ökostrom

Das Unternehmen ist mit Ökostrom unterwegs – aus erneuerbaren Energiequellen wie Biomasse, Photovoltaik, Wind- oder Wasserkraft. Damit werden fossile Brennstoffe geschont, keine Kernkraft gebraucht und der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid reduziert.

Recycling

Recyclingprodukte helfen, Abfallmengen zu verringern und gleichzeitig knapper werdende Rohstoffe zu schonen.

Regional

Die Unterstützung lokaler Produzenten ist ein Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Saisonal

Saisonale Lebensmittel helfen, unnötige Umweltbelastungen zu vermeiden: So entfällt der hohe Energieaufwand für weite Transportwege, Treibhäuser oder gekühlte Lagerstätten, der sich negativ auf das Klima sowie die Umwelt auswirkt.

Umweltfreundlich

Produkte oder Dienstleistungen, die bei Herstellung, Verteilung, Verwendung, Verwer­tung und Entsorgung die natürli­che Umwelt deutlich weniger belasten als konventionelle Alternativen.

Upcycling

Design-Produkte verbunden mit Nachhaltigkeit: Ob Lampen, Taschen, Büroutensilien oder Mode – es werden bereits gebrauchte Materialien verwendet.

Vegan

Für Tiere, Gesundheit und Umwelt. Lebensmittel, Kosmetik, Kleidung – rein pflanzliche Produkte lassen sich für jeden Lebensbereich finden.

Vegetarisch

Der bewusste Verzicht auf den Verzehr von Fleisch, Fisch, Geflügel sowie Produkten, die aus ihnen gewonnen werden.

Zertifiziert

Gleichbleibende Qualität steht an erster Stelle, wenn sich Unternehmen regelmäßig zertifizieren lassen. Kunden sichert dieses Qualitätsmanagement nachhaltig gute Produkte und Dienstleistungen.

Seien Sie dabei!

Das Thema interessiert Sie? Dann können Sie uns direkt unterstützen - schon ab 10 Euro ist das möglich. Lässt sich das Buchprojekt über Crowdfunding nicht finanzieren, erhalten Sie Ihren Betrag selbstverständlich vollständig zurück. Alle weiteren Infos finden Sie bei startnext. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Projekt unterstützen

KONTAKT:
perey-medien | janusch-medien
Auf der Ruhr 82 | 50999 Köln
Telefon: 02236 9699970
info@stadtfein.net